Newsticker

Hotel Artemis Blu-ray

Original Filmtitel: Hotel Artemis

hotel-artemis-de.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Deutsch DD 2.0
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1)
Video-Codec:
Spieldauer:
94 Minuten
Veröffentlichung:
03.12.2018
Hotel Artemis Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
8
Ausstattung
 
3
Gesamt *
 
7
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 11.01.2019
Die zweifache Oscarpreisträgerin Jodie Foster hat eine sehr abwechslungsreiche Filmographie vorzuweisen. Hier ist vom Drama über Komödien bis hin zu Actionfilmen so gut wie jedes Genre vertreten. Zumeist gelingt es ihr dabei auch, ihre Fans nicht zu enttäuschen. Ob dies auch in ihrem aktuellen Werk, dem hier vorliegende Action-Thriller mit Science-Fiction Touch gelingt, klärt das nachstehende Review anhand der Blu-ray Version, welche neben einer 4K Ultra HD Variante von Concorde Home Entertainment in den Handel gebracht wird. Viel schief gehen kann doch eigentlich nicht, wenn auch Stars wie Jeff Goldblum, Sofia Boutella, Zachary Quinto oder Dave Bautista zum Cast gehören – oder etwa doch?

Story

Den Bewohnern von Los Angeles steht keine rosige Zukunft bevor: Im Jahre 2028 sind die Wasser-Reserven fast aufgebraucht und die Kluft zwischen arm und reich so groß wie nie zuvor. Während die aufgebrachten Bürger auf die Straßen gehen um gewaltsam zu protestieren, versuchen die Reichen ihre wertvollen Besitztümer in Sicherheit zu bringen. Dies versucht eine Bande Kleinkrimineller mit einem Bankraub auszunutzen, der jedoch gründlich schief geht. Auf dem Rückzug suchen die Bandenmitglieder Zuflucht im Hotel Artemis, welches in Wirklichkeit als Krankenhaus für Kriminelle fungiert. Die dort leitende Krankenschwester (J. Foster) betreibt das 'Hotel' schon seit 22 Jahren – einen Großteil davon mit der Hilfe von Everest (D. Bautista). Solange es keine Waffen innerhalb der Mauern gibt und sich alle Schutzsuchenden friedlich verhalten, ist das auch kein Problem. Doch an einem scheinbar gewöhnlichen Mittwoch läuft plötzlich alles anders als bisher, denn unbewusst hat Waikiki (S.K. Brown) bei dem Banküberfall auch Diamanten des Gangsterbosses Kingpin (J. Goldblum) erwischt. Als dann auch noch eine Polizistin (J. Slate) verletzt vor dem Hotel um Hilfe bittet und die unscheinbare Nice (S. Boutella) eincheckt wird schnell klar: jeder der Bewohner trägt ein Geheimnis in sich und bald schon stehen sich alle konfrontierend gegenüber. Das Rezept, eine Bande Krimineller in ein abgeriegeltes Gebäude zu stecken und sie dann gegeneinander aufzureiben ist sicherlich nicht neu. Insofern hat es sich Regisseur Drew Pearce mit seinem ersten großen Regie-Debut etwas leicht gemacht. Aber es gelang ihm dabei genügend eigene Akzente zu setzen, sodass der Film nicht als einfacher Abklatsch abgetan werden kann. Da wäre zunächst das düstere und leicht futuristische Design des Actionthrillers, welches sehr gut zu dem doch in die Jahre gekommenen Hotel passt. Ob sich im Los Angeles von 2028 jetzt wirklich schon Organe aus dem 3D-Drucker selbst ausdrucken lassen und Roboter Operationen ausführen, sei jetzt mal dahingestellt, eine nette Idee ist es aber dennoch. Durch heute schon aktuelle Themen wie Wasserknappheit, Revolten und dem immer größer werdenden Abstand zwischen der armen und reichen Bevölkerungsschicht, übt Regisseur Drew Pearce mehr als nur unterschwellig Kritik am heutigen System. Hiermit zeigt er einmal mehr, wie dicht Freud und Leid in den großen Metropolen dieser Welt liegen. Herzstück des Films ist sicherlich Jodie Fosters Rolle als Krankenschwester, welche ihre eigentümliche Praxis seit Jahren erfolgreich führt. Dabei hat sie selbst schon Ewigkeiten keinen Fuß mehr vor das Gebäude gesetzt und muss sich erst durch eine Motivations-App dazu zwingen. Zwischendurch erfährt der Zuschauer immer mehr aus dem Leben der zunächst etwas schrullig wirkenden 'Alten' – hier haben die Maskenbildner wirklich gute Arbeit geleistet und Ms. Foster einige Jährchen älter aussehen lassen. Die Oscarpreisträgerin spielt die kauzige Medizinerin auch mit viel Spaß, das kann man dem Film wirklich ansehen. Spaß scheint auch der Rest der Crew gehabt zu haben, denn in seiner ersten großen Hauptrolle weiß auch Sterling K. Brown als charmanter Gangster mit Gewissen zu überzeugen. Verführerisch und mysteriös geht hingegen Sofia Boutella zu werke, was ihr auch wieder sehr gut zu Gesicht steht. Dave Bautista passt in der Rolle des 'Everest' quasi wie die Faust aufs Auge. Als gute Seele des Hauses zeigt er diesmal eine leicht andere Seite von sich, auch wenn er schlussendlich meist wieder handgreiflich werden muss, um das Krankenhaus zu beschützen. Dies wirkt aber nicht mehr ganz so plump wie in seinen bisherigen Rollen. Leicht enttäuscht werden Fans von Jeff Goldblum oder Zachary Quinto sein, denn auch wenn beide Charaktere unterhaltsam und überzeugend in Szene gesetzt wurden, so sind ihre Spielzeiten doch arg begrenzt und man bekommt sie daher nur selten zu sehen. Mit seinen knapp 90 Minuten (sofern man den Abspann nicht mitzählt) ist der Thriller recht straff und ohne große Längen inszeniert. Auch dass der Film letztendlich nur auf begrenztem Terrain spielt, fällt nicht negativ auf. Das 'Hotel' wurde mit unterschiedlichen Zimmergestaltungen – hier ist jeweils der Name der Suite bei der Einrichtung Programm – und vielen Schlupfwinkeln abwechslungsreich in Szene gesetzt. Lediglich von Los Angeles an sich sieht man recht wenig, was aber eben auch daran liegt, dass man keine großartigen Außenaufnahmen für die Geschichte brauchte. So erhält der Zuschauer ein recht spannendes und unterhaltsames Kammerspiel, dass zwar nicht viel Neues zu bieten hat, von seinen Schauspielern aber mit Spielfreude gefüllt wird und so dann positiv zum kurzweiligen Filmabend beitragen kann.

Bildqualität

Der Action-Thriller spielt vorwiegen in der Abenddämmerung und in gemütlich beleuchteten Räumen. Lediglich die Behandlungszimmer verfügen über etwas mehr Beleuchtung. Trotz dieser oftmals ungünstigen Lichtverhältnisse sind die Aufnahmen noch sehr detailreich und scharf. So kommen die schroffen Wandstrukturen des renovierungsbedürftigen Hotels sehr gut zur Geltung. Auch in Close-Ups sind Hautporen und feine Härchen bei den Protagonisten jeder Zeit sehr gut zu erkennen. Farblich werden eher düstere Töne verwendet, die jedoch durch Lichtquellen wie Deckenleuchten, Taschenlampen oder die Neo-Reklame auf dem Dach kontrastreicher unterstützt werden. Unschärfen oder Filmkorn sind während Anschauens nicht ins Auge gefallen, was auf einen digitalen Aufnahme-Prozess schließen lässt. Dies kommt auch dem recht ausgewogenen Schwarzwert zu gute. Kurz um: hier bekommt es der Zuschauer mit einer zeitgemäßen Umsetzung zu tun.

Tonqualität

Folgende Tonspuren stehen auf der Blu-ray Disk zur Auswahl:
  • Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
  • Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
  • Deutsch Dolby Digital 2.0
Sowohl die deutsche Synchronisation – hergestellt durch die FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH aus München, unter der Leitung von Erik Paulsen – als auch die englische Originalspur liegen Qualitativ gleichauf. Beide bieten stets klar verständliche Dialoge und eine gute Ausnutzung aller Kanäle. Zwar liegt das Hauptaugenmerk auf den Frontlautsprechen - kommt es hingegen zur Action, dann werden auch die hinteren Kanäle passend mit eingebunden. Gerade bei den Schusswechseln lässt sich die Flugbahn der Geschosse präzise orten. Auch der Soundtrack wird des Öfteren über alle Kanäle verteilt und verleiht somit der Musik das passende Volumen. Der Subwoofer greift nur merkbar bei den größeren Kalibern, oder den Bass-lastigeren (Sound-)Tracks mit ein. Ansonsten bleibt dieser eher etwas verhalten im Hintergrund - hier könnten Explosionen noch etwas stärker in Szene gesetzt werden.

Ausstattung

Der Bonus-Bereich ist mit folgenden Interviews und Trailern gefüllt:
  • Interviews
  • - Jodie Foster (5:00 Min.) - Jeff Goldblum (3:05 Min.) - Dave Bautista (2:08 Min.) - Sterling K. Brown (3:28 Min.) - Sofia Boutella (0:42 Min.) - Zachary Quinto (0:53 Min.) - Drew Pearce / Regisseur (3:24 Min.)
  • Audiokommentar mit Regisseur Drew Pearce und Produzent Adam Siegel
  • Deutscher Trailer (2:12 Min.)
  • Original Trailer (2:26 Min.)
  • Trailershow
  • - 12 Strong - Birth of the Dragon - Criminal Squad - Detroit
Wie man an den Laufzeitangaben erkennen kann, bekommt man nur sehr kurze Schnipsel geboten. Hierin erklären die Schauspieler zumeist noch einmal kurz, welche Rolle sie spielen und wie sie die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Regisseur Drew Pearce fanden. Groß etwas Informatives oder Interessantes findet man hier leider nicht. Zumal man sich wirklich fragen muss, welcher Laie hier am Werke war, da zum Beispiel Sofia Boutella oder Zachary Quinto lediglich Fragen wie 'Was ist ihre Rolle in dem Film' gestellt bekamen. Spätestens das sollte ja nach Anschauen des Films klar sein und bedarf keiner separaten Erklärung. Immerhin verfügen die Interviews alle über deutsche Untertitel. Die Blu-ray Disc wird in einem normalen blauen Amaray-Case geliefert, welches auch über ein Wendecover verfügt.

Fazit

Auch wenn der Action-Thriller nicht viel Neues bietet – mit dem leicht futuristischen Design kann er sich doch von Genre-Kollegen absetzen. Zudem ist die Story straff und kurzweilig erzählt. Den Schauspielern sieht man sichtbar an, dass sie Spaß bei den Dreharbeiten hatten, auch wenn die Spielzeit der Herren Goldblum und Quinto arg beschränkt ausfällt. Der Rest des Cast macht seine Sache aber recht gut und weiß in den unterschiedlichen Rollen zu überzeugen. Überzeugend ist auch die technische Umsetzung der Blu-ray gelungen, welche trotz eingeschränkter Lichtverhältnisse mit einem sehr scharfen und kontrastreichen Bild daherkommt. Auch beim Ton gibt es nicht viel zu kritisieren, lediglich der Subwoofer hätte hier und da etwas stärker eingebunden werden dürfen. Die knapp 90 Minuten vergehen wie im Flug, weshalb man den Film ruhig mal zwischendurch einschieben kann. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10
Die Kaufempfehlung der Hotel Artemis Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Chrono 509 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS PB-1000

Hotel Artemis Blu-ray Preisvergleich

8,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
12,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,94 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
15,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,58 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 3,08 Punkten
Hotel Artemis Blu-ray
Story
 
3.0
Bildqualität
 
4.3
Tonqualität
 
4.0
Extras
 
1.0

Film suchen

Preisvergleich

8,29 EUR*
12,97 EUR*
13,99 EUR*
14,94 EUR*
14,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

52 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 49 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 19x vorgemerkt.